29. Arbeitsgruppentreffen der AG Biogene Gase - Brennstoffzellen

am 27. August 2012

bei der Heliocentris Energiesysteme GmbH in Berlin.

 

Thema:

Dezentrale bedarfsgerechte Brennstoffzellen-Erneuerbare Energiesysteme

 

Vorträge:

  1. Eberhard Oettel - Fördergesellschaft Erneuerbare Energien (FEE) e.V. - Begrüßung und Trends

  2. Dr. Henrik Colell (Geschäftsführer Technik) - Heliocentris Energiesysteme GmbH - Vorstellung der Heliocentris Energiesysteme GmbH und ihres Leistungsspektrums

  3. Dipl.-Ing. Siegfried Suchanek -Heliocentris Energiesysteme GmbH - Hybride Stromversorgungs- und Energiespeicherlösungen für netzautarke Anwendungen auf Brennstoffzellbasis - Anwendungsfelder und Projekte

  4. Dipl.-Ing. Nadine Senkel - Clausthaler Umwelttechnik-Institut GmbH (CUTEC-Institut) - Praxiserfahrungen im Clausthaler Energiepark mit dezentralen Erneuerbaren Energiesystemen im Netzparallelbetrieb

  5. Dr. Karl Föger (Geschäftsführer Technik) - Ceramic Fuel Cells GmbH - Eignung von Festoxid-Brennstoffzellen als Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen für die dezentrale, bedarfsgerechte Energieversorgung

  6. Prof. Dr. Ferdinand Herms - adapt enineering GmbH & Co KG - Der adapt Wasserstoff- und Methanolmoter als Kraft-Wärme-Kopplungsanlage

  7. Eberhard Oettel - FEE e.V. - Vorschlag Jahresarbeitsplan für 2013

  8. Eberhard Oettel - FEE e.V. - Angebote für Kooperationen

  9. Eberhard Oettel - FEE e.V. - Nächste Veranstaltungen

 

zurück

DAS WICHTIGSTE IN KÜRZE

07.01.2020 | Berlin
Faktenblatt zur Holzenergie

Die energetische Verwertung von Holz wirft durchaus Fragen auf. Wie steht es um die nachhaltige Bewirtschaftung von Wäldern? Wie werden Feinstaubemissionen reduziert? Und ist die energetische Verwertung von Holz CO2-neutral? Antworten liefert das Faktenblatt zur Holzenergie. Hier finden Sie die übersichtlichen Grafiken und Texte.

14.12.2020 | Berlin
EEG 2021: Nachbesserungen an zentralen Stellen für die Strom- und Wärmeerzeugung aus Biomasse

„Viele unserer wichtigsten Anliegen werden aufgegriffen“, fasst Sandra Rostek, Leiterin des Hauptstadtbüros Bioenergie, erleichtert zusammen. Sie hatte sich erst vor wenigen Wochen persönlich im Wirtschaftsausschuss des Bundestages für die energetische Verwertung von Biomasse stark gemacht. Noch diese Woche soll das EEG final vom Bundestag und Bundesrat verabschiedet werden, um am 1. Januar 2021 in Kraft zu treten. Lesen Sie hier die gesamte Presseerklärung des Hauptstadtbüros Bioenergie.

18.11.2020 | Berlin
EEG-Novelle: Bioenergie-Expertin Rostek äußert sich bei Anhörung im Wirtschaftsausschuss

Strom aus Biomasse sei „gesicherte, steuerbare und speicherbare Energie“, hebt Sandra Rostek, Leiterin des Hauptstadtbüros Bioenergie als eingeladene Sachverständie vor dem Wirtschaftsausschuss des Bundestages hervor. Der Ausschuss setzt sich neben den Stellungnahmen verschiedener EEG-Akteure auch mit einer denkbar großen Spannweite an Fraktionsforderungen auseinander: Während die Fraktion DIE LINKE eine klimaneutrale Stromerzeugung bereits für 2035 anstrebt, fordert die AfD-Fraktion die gänzliche Abschaffung der EEG-Förderung ab 2021. Lesen Sie hier den Bericht über den Sitzungsverlauf.

04.11.2020 | Berlin
Die EEG-Novelle im parlamentarischen Verfahren: die FEE setzt sich auch hier für Holzgas ein

Die EEG-Novelle befindet sich in der entscheidenden Phase – im parlamentarischen Verfahren. Der Bundestag debattiert am 27. November 2020 in zweiter und dritter Lesung über die Novellierung des Erneuerbaren Energien Gesetzes. Am 1. Januar 2021 tritt das EEG 2021 in Kraft. Die Fördergesellschaft Erneuerbare Energie setzt sich weiterhin für bessere Rahmenbedingungen für Holzgas ein. Denn mit der nachhaltigen Produktion von Strom und Wärme kann Holzgas der Energiewende viel bieten.

02.11.2020 | Berlin
Workshop „Kälte aus Biomasse. Perspektiven für die Biomasse-Verbrennung und -Vergasung“

Kälte – auch das kann Biomasse! Über 50 Teilnehmer*innen hörten Vorträge zu den Biomasse- und Kälte-Märkten in Kuba und Namibia. Ein technischer Vortrag gab Einblick in die Produktion von Kälte aus Wärme per Sorption. Hier können Sie die Vortragsunterlagen herunterladen.